Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Gefäßsteifigkeitsmessung

Unsere Blutgefäße sind nicht nur die Leitungen, die das Blut zu den einzelnen Organen befördern, sondern sind auch der Speicher unseres Blutes. Durch kontrolliertes Erweitern und Zusammenziehen wird bei jedem Herzschlag ein Teil des transportierten Blutes gespeichert und in der Erholungsphase des Herzens weitergeleitet wird. Dadurch wird die Blutversorgung im Körper harmonischer und schonender.

Im Laufe das Lebens können durch unterschiedliche Auslöser die Arterien ihre Flexibilität verlieren und versteifen, wodurch dieser Effekt abgeschwächt und damit die Durchblutungssituation des Körpers verschlechtert wird.

In Kombination mit der Knöchel-Arm-Indexmessung bietet diese Untersuchung optimale Voraussetzungen zur Abschätzung Ihres Gefäßstatus.

Ihr Nutzen

Mit der Gefäßsteifigkeitsmessung in Kombination peripheren Arteriendruckmessung (Knöchel-Arm-Index) können Veränderungen der Gefäße festgestellt werden, lange bevor irgendwelche Symptome oder Beschwerden auftreten. So kann bereits sehr frühzeitig auf entsprechende Veränderungen reagiert und diese durch eine entsprechende Behandlung sogar wieder zurückgebildet werden.

Der rechtzeitige Nachweis atherosklerotischer Gefäßveränderungen ermöglicht den Einsatz vorbeugender Maßnahmen zur Verhinderung von Folgeerkrankungen der Arteriosklerose wie bspw. Herzinfarkt (Myokardinfarkt) und Schlaganfall (Apoplex).